DSC03243-2

Der Zustand der inneren Ruhe, ist der Zustand, den man jedem auf seinem Weg mitwünschen möchte. So stellt er doch sicher, dass man in jeder noch so kniffligen Lebenslage einen ruhigen Kopf bewahrt.

Wir wollen nun endlich unsere Internetseite an den Start bringen und natürlich macht man sich Gedanken, welches Feeling man seinen Besuchern mit auf den Weg geben möchte. In dem Moment ist uns dieses Bild in die Hände gefallen, welches Lena bei unserem Silvester-Trip in Düsseldorf gemacht hat. Der Typ hatte am Neujahrstag seine Aufgabe darin gefunden, an der Rheinpromenade seine Fertigkeiten am Skateboard auszubauen. Stundenlang ging es auf und ab. Immer wieder hielt er am Ufer an, nahm das Skateboard in die Hand und sprang mit einer Selbstverständlichkeit auf das Geländer, wie man sonst vielleicht auf die Stufe vor der Haustür hüpfen würde, und balancierte auf und ab.

Unsereins würde schon allein deshalb unverzüglich kopfüber in den Rhein purzeln, da wir die nötige innere Ruhe gar nicht abrufen können. Sofort überwiegt die Angst hinein zu stürzen, der Disziplin die Körperspannung aufrecht zu erhalten und man liegt unweigerlich drin…

Lena hat im richtigen Moment die Kamera aus der Jackentasche geholt und genau diesen Moment eingefangen, der in meinen Augen am eindrucksvollsten zeigt, wie ausgeglichen und gechillt der Skater kurz inne hält und den wunderbaren Sonnenuntergang genießt – völlig frei von jeglichen Hemmungen und Ängsten.

Mit unseren Werken die wir euch hier in Zukunft zeigen wollen, hoffen wir euch etwas von dieser inneren Ruhe mit auf den Weg zu geben. Die Vergänglichkeit die einem Lost-Places eindrucksvoll vor Augen führen, wie auch die Freude die wie auf Konzerten versuchen einzufangen, sollen ihren Teil dazu beitragen die Gedanken vom Alltag weg schweifen lassen zu können. Unsere Projekte, die wir im Blog erfassen wollen mögen vielleicht auch den ein oder anderen inspirieren etwas ähnliches zu starten.

So, nun ist der gefürchtete Eröffnungspost geschafft. Wir wünschen jedem Leser in Zukunft viel Spaß bei Coptern, Konzerten und allem was uns sonst noch vor die Linse läuft… :)

Über den Autor

Seit 2008 begeistert mich die Fotografie. Erst auf Partys, mit einer alten kaputten 350D, nun schon aus der Luft mit einem Multicopter. Immer interessiert an neuen Aufnahmetechniken und deren Umsetzung, erfülle ich hier wohl oft die Quote der Nerds. Macht nix, diese Position wird mir schon lange nachgesagt - umso begeisterter sind die Leute, wenn ich dann tolle Bilder mache... :)

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>